In meinem Beitrag über die Sigma Kreditbank AG und über den Formmangel beim Einreichen einer Klage vor einem deutschen Firmengericht bin ich auf die Gepflogenheiten dieser Rechtsanwälte und Rechtsdienstleister eingegangen. Heute habe ich den Firmen Auer Witte Thiel und Sigma Kreditbank AG im Nachgang zur Veranstaltung im Firmengericht „Amtsgericht Brandenburg an der Havel“ informiert, welche Situation ich dort vorgefunden habe.

Folgendes Template habe ich verwendet und es via Briefpost an die Firma Auer Witte Thiel gesendet, via Email geht es dann die nächsten Tage raus.

Auer Witte Thiel Rechtsanwälte

Bayerstraße 27

80335 München

Brandenburg, 26.4.2022

Meine Damen und Herren,

1. Kein Vertrag im Original vorgelegt (BGB, §810) – man geht also von Indossierung aus. In dem Fall fehlt die Rückmeldung zur Klauselumschreibung, fand keine Indossierung statt, hätte der originale Kreditvertrag im Rahmen der Veranstaltung bei der Firma Amtsgericht Brandenburg an der Havel am 31.3.2022 vorgelegt werden können. Dies ist nicht geschehen. Sie legten eine einfache Kopie ohne notarielle Beglaubigung vor – dies hat rechtlich keine Relevanz.

2. Es fehlt eine korrekte Namensunterschrift unter dem [Vertrag], sodass keine Willenserklärung seitens Sigma Kreditbank zustande gekommen ist – eine Paraphe entfaltet keine Rechtskraft im Gegensatz zu einer Namensunterschrift! Wenn eine Firma in Leistung geht, ohne gültigen Vertrag vorzuweisen, spricht man im Deutschen von einer Schenkung. Ein einfaches Beispiel: Wenn das Finanzamt eine Pfändung ausspricht, sie durchführt und der geforderte Betrag trotzdem ausgeglichen wird, so wird diese Geld auf einem separaten Verwaltungskonto verwahrt. Nach 3 Jahren stellt das Finanzamt an den Internal Revenue Service einen Antrag, dass auf diesem Verwaltungskonto „Geld gefunden wurde“ und die IRS bestätigt, dass dieses Geld nun geborgen werden und das Finanzamt darüber frei verfügen darf.

3. In den [Verträgen] der Sigma Kreditbank AG wird auf Gesetze hingewiesen, die keinen räumlichen Geltungsbereich definiert haben und somit laut Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts (BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147) und des Bundesverfassungsgerichts (BVerfGE 3, 288 (319f):6, 309 (338,363)) nicht genutzt werden dürfen. Dies stellt nach BGB, §817 einen „Verstoß gegen Gesetz oder gute Sitten“ dar. Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig (BGB, §138), d.h. die Verträge von Sigma sind schon deshalb rechtsungültig.

Weiterhin sorgt die Nutzung von Gesetzen ohne Geltungsbereich, die durch die alliierten Besatzungsmächte 2006, 2007 und 2010 mit den Bereinigungsgesetzen entfernt wurden dafür, dass sich Sigma Kreditbank an den Nazi-Gleichschaltungsgesetzen beteiligt – Ihre Firma, Sigma und die Beteiligten der Firma Amtsgericht Brandenburg an der Havel wurden hierfür bei dem Militär USAG/SHAEF angezeigt – vor einem Militärtribunal gilt kein Sachrecht! Die Verträge von Sigma Kreditbank sind komplett rechtsungültig und illegal, weil Gesetze verwendet werden, deren Geltungsbereiche durch die alliierten Bereinigungsgesetze entfernt wurden.

[Richter] Bönig vom Amtsgericht Brandenburg an der Havel hat auf meine Aufforderung weder einen Amtsausweis, noch eine Bestallungsurkunde oder einen alliierten Tätigkeitsnachweis (Quelle: https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_120.html) vorgelegt, d.h. er konnte sich nicht als Beamter bzw. Staatsdiener ausweisen. Das Gericht hat keinen korrekt installierten Geschäftsverteilungsplan und somit ist das Amtsgericht Brandenburg an der Havel weder ein Staats- (Gerichtsverfassungsgesetz vom 27. Januar 1877, §15) noch Schiedsgericht, der Prozess am 31.3.2022 und die damit verbundenen Entscheidung von Herrn Bönig sind rechtlich nicht von Bedeutung, zumal die dauerhafte Übertragung hoheitlicher Befugnisse auf NICHT-Beamte nach Urteil BVerfGE, 27.04.1959 – 2BvF2/58 und OLG München, Beschluss vom 05.02.2013, 9 VA 17/12 verfassungswidrig ist.

Die originale Krediturkunde wurde nicht vorgelegt, die Krediturkunde wurde nicht rechtsgültig mit Namensunterschrift unterschrieben, Verwendung von Gesetzen ohne Geltungsbereich im Kreditvertrag und somit Verstoß gegen die guten Sitten, der Richter kann keinen Amtsausweis und keine Bestallungsurkunde vorlegen, das Gericht hat keinen gültigen Geschäftsverteilungsplan.

Dieses Dokument wird Ihnen auch via Email zugestellt, sodass die US Space Force diesen Sachverhalt entsprechend überwachen und mit protokollieren kann. (Stichwort: „Defender 2020“). Zusätzlich erfolgt eine Meldung an das IRS wegen Steuerbetruges gegen Ihre Firma und Sigma, sobald Sie ein Urteil in rechtsgültiger Ausfertigung ohne Richterunterschrift als Rechtsmittel gegen meine juristische Person einsetzen.

Stellen Sie die originale Krediturkunde (Verweis auf BGB, §810) und für das Aktenzeichen [xyz] das entsprechende Urteil in rechtsgültiger Ausfertigung mit Richterunterschrift (Zitat: „Das Urteil ist von den Richtern, die bei der Entscheidung mitgewirkt haben, zu unterschreiben.“, Quelle: https://dejure.org/gesetze/ZPO/315.html) in X am 9.5.2022 um 8:45 Uhr zur Einsicht bereit, danach erfolgt die Kreditvergabe durch den Souverän.

Bitte beachten Sie, dass Zwangspfändungen in der BRD verboten sind, Eidesstattliche Versicherung abgeschafft wurden und die Verwendung dieser ungültigen Rechtsmittel oder die weitere Nutzung von Gesetzen ohne räumlichen Geltungsbereich jeweils einen Strafantrag nach sich ziehen wird.

Dieses Schreiben wurde nach bestem Wissen, Gewissen, ohne Präjudiz und im guten Glauben erstellt.

In freundlicher Hochachtung

c.f. Max Mustermann

Die USAG kennen wir auch unter dem Abschnitt „SHAEF“. Wir zeigen euch hier, wie ihr einen Strafantrag nach SHAEF stellt. Weitere Links: Verteidigung gegen Inkasso, Personalausweis ungültig, SHAEF kontaktieren, Strafantrag nach SHAEF , Beispiel Strafanzeige nach SHAEF & Bereinigungsgesetze gelten, Schuldtitel rechtsungültig.