KFW: Selbstauskunft verweigern

Die KFW Bank bittet um das Ausfüllen und Zurücksenden eines Einkommensnachweises mit Unterschrift durch den angeschriebenen Mensch. Bei der Selbstauskunft wird eine Unterschrift gefordert, beim der Kündigung von Verträgen reicht die KFW einen einfacher Vermerk durch, dass dieses Schreiben … Lies hier den kompletten Artikel “KFW: Selbstauskunft verweigern”

Inkasso: Creditreform

Creditreform bzw. Crefo hat sich ein Forderungstitel bzw. Schuldtitel von dem kommerziellen Dienstleister Amtsgericht Musterstadt eingekauft. Forderungstitel und Schuldtitel sind keine gültigen und geltenden Rechtsmittel in der Bundesrepublik Deutschland.

Forderungstitel und Schuldtitel sind keine gültigen und geltenden Rechtsmittel in der Bundesrepublik Deutschland
Forderungstitel und Schuldtitel sind keine gültigen und geltenden Rechtsmittel in
Lies hier den kompletten Artikel “Inkasso: Creditreform”

DSGVO: Datenschutzauskunft

Wir stellen bei Inkasso, Anwälten, Juristen, Kanzleien, Rechtsdienstleistern und Forderungsmanagement Firmen eine DSGVO Datenschutz Anfrage und wollen die über uns gespeicherten Daten nach Datenschutzgrundverordnung DSGVO (früher BDSG) einsehen. Wir nutzen unser Auskunftsrecht und erstellen Arbeitspakete für diese Dienstleistungsfirmen.

DSGVO: Datenschutz Anfrage nach Datenschutzgrundverordnung
DSGVO: Datenschutz
Lies hier den kompletten Artikel “DSGVO: Datenschutzauskunft”

Haftpflichtversicherung: Schadensersatz

Haftpflichtversicherung muss Schadensersatz zahlen: Dass Richter ihre Urteile nicht unterschreiben, somit gegen BGB, §126 und ZPO §315 (kein Geltungsbereich) verstoßen und diese Urteile entsprechend kein gültiges Rechtsmittel in der Bundesrepublik Deutschland darstellen, ist eine Sache, aber Frau Rehda macht sich … Lies hier den kompletten Artikel “Haftpflichtversicherung: Schadensersatz”

Strafantrag: Marianne Rehda

Rechtsanwältin Marianne Rehda aus Brandenburg an der Havel bedient sich Gesetze, die keinen räumlichen Geltungsbereich haben und verwendet „Urteile“, die ohne Namensunterschrift des Richters ausgestellt wurden und somit kein gültiges Rechtsmittel in der „Bundesrepublik Deutschland“ darstellen. Sie möchte einen Kostenfestsetzungsantrag … Lies hier den kompletten Artikel “Strafantrag: Marianne Rehda”

Rechtsanwaltskammer Land Brandenburg

Die Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg wurde von mir informiert, dass die [Rechtsanwältin] Marianne Rehda sich nicht an das geltende und gültige Recht in der „Bundesrepublik Deutschland“ hält. Frau Rehda nutzt Gesetze, die keinen räumlichen Geltungsbereich definiert haben. Da sie nicht … Lies hier den kompletten Artikel “Rechtsanwaltskammer Land Brandenburg”

Consig-Inkasso informieren

Consig-Inkasso ist ein Inkassodienstleister, „der über umfassende Fachkenntnisse und langjährige Erfahrungen im Forderungseinzug verfügt“. Alberto Longobucco ist ein Jurist mit einem Diplom und „berät und vertritt Unternehmen und Privatpersonen in allen das Inkassorecht betreffenden Angelegenheiten“. Auch hier nutzt man gerne … Lies hier den kompletten Artikel “Consig-Inkasso informieren”

Beschwerde bei Rechtsanwaltskammer

Richter unterschreiben ihre Urteile nicht -> diese Urteile stellen somit kein gültiges und kein geltendes Rechtsmittel in der „Bundesrepublik Deutschland“ dar. Rechtsanwälte, Diplom-Juristen oder Kanzleianwälte verwenden Recht, welches in der BRiD keine Rechtsgrundlage hat (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – RVG, Zivilprozessordnung ZPO). Ich … Lies hier den kompletten Artikel “Beschwerde bei Rechtsanwaltskammer”

Anfrage an das Bundesverfassungsgericht

Ich habe eine Anfrage an das Bundesverfassungsgericht gestellt und eine unzufriedene Antwort zu der Rechtslage in der „Bundesrepublik Deutschland“ bekommen. Richter unterschreiben ihre Urteile nicht. Rechtsanwälte nutzen illegaler Weise Gesetze ohne räumlichen Geltungsbereich. Ich fasse nach.

Informationen zu unserer "Bundesrepublik Deutschland"
Informationen zu unserer „Bundesrepublik
Lies hier den kompletten Artikel “Anfrage an das Bundesverfassungsgericht”

Kostenfestsetzungsantrag unrechtmäßig

Wenn ein Anwalt vor Gericht „gesiegt“ hat und ein Urteil gesprochen wurde, dann fangen die Augen dieser Anwälte an zu glänzen, denn dann können sie eine Rechnung schreiben. Es ist vollkommen egal, dass die Urteile und Forderungstitel in der „Bundesrepublik … Lies hier den kompletten Artikel “Kostenfestsetzungsantrag unrechtmäßig”

Rechtsanwältin Rehda informieren

Marianne Rehda ist Expertin im Familienrecht. Sie berät Ihre Kunden, denn „Vertrauen ist gut, Anwältin ist besser.“ Neben den typischen Handlungen eines Anwalts in der Bundesrepublik Deutschland (Missachtung der Bereinigungsgesetze, Unterzeichnung mit Namensunterschrift) finden wir immer wieder die Unterzeichnung mit … Lies hier den kompletten Artikel “Rechtsanwältin Rehda informieren”

Inkasso: Intrum informieren

Die Firma Intrum Deutschland GmbH bietet „Faires Inkasso“ und wirbt damit, auch in Krisenzeiten guten Kundenservice zu bieten. Bei Intrum drückt man sich vor der Haftung und unterzeichnet – wenn überhaupt – mit rechtsungültiger Paraphe. Wir informieren Intrum über die … Lies hier den kompletten Artikel “Inkasso: Intrum informieren”

KFW informieren

Die KFW kündigt Verträge, ohne mit Namensunterschrift nach BGB, § 126 zu zeichnen: „Dieses Schreiben ist maschinell erstellt und auch ohne Unterschrift gültig“. Diese Art der Veralberung sollte man nicht akzeptieren und die KFW freundlich auf das geltende Recht in … Lies hier den kompletten Artikel “KFW informieren”