Ode an die Erzengel Gabriel, Metatron, Ariel und Raphael – ich veröffentliche hier meine Gedichte zu diesen vier Erzengeln. Mit diesen Worten in Gedichtform möchte ich meine Ehrerbietung und meine Dankbarkeit an die Erzengel, Engel und an Gott unseren Schöpfer zum Ausdruck bringen.

Sebastian Enger

Die Ode (deutsch für Lied oder Gesang) ist eine Form des Gedichtes, die sich durch besonders feierlichen und erhabenen Stil auszeichnet.

Es ist die Bezeichnung für ein Lied oder einen Liedtext, zuerst in griechischer Sprache.

Ein Gedicht, das die Gedanken und Gefühle des Verfassers über eine bestimmte Person oder ein bestimmtes Thema zum Ausdruck bringt und in der Regel an diese Person oder dieses Thema geschrieben wird – Beispiel-Werke sind Johann Wolfgang von Goethe: Prometheus, Das Göttliche oder Friedrich Schiller: An die Freude.

Quelle: de.wiktionary.org/wiki/Ode, dictionary.cambridge.org/de/worterbuch/englisch/ode, de.wikipedia.org/wiki/Ode_(Gedicht)
Ode an die Erzengel
Ode an die Erzengel (Gedichte von Sebastian Enger, M. Sc.)

Erzengel Gabriel

Erzengel Gottes, geheiligter Fürst,
Du führst das Schwert, das Zepter, die Waage des Lichts,
Bist Gottes Krieger, leitest seinen heiligen Krieg,
Kämpfst durch Scharen von Bösem gegen das schattige Nicht,
lenkst Gottes Pfade aus dem Dunkel ins Licht.

Menschen in Note rufen Dich an,
Menschen am Abgrund flehen Dein ehrwürdiges Wort,
Menschen dem Tode sehen Dein Antlitz – und gehen hinfort.

Du gibst Kraft in schwacher Stund‘, gibst Essen den Armen,
fühlst des Bettlers Wund‘, segnest den Gottlosen,
zeigst das Licht in deinem Wesen und tust Gottes Werk kund.

Du bist mein göttlicher Engel, wenn ich im Schatten steh,
ich bin Dein Strahlend Licht, wenn Du im Dunkel gehst.

Werde mich fügen und sprechen Dein Wort,
werde nie lügen, gehe nie fort,
werde Dir dienen und Deines Werke tun,
werde Dir treu ergeben sein,
bitte nimm meine einfache Seele sie sei auf Ewig Dein.

Meine Seele ist weiß, wie die Lilie Dein,
mein Gedanke gilt dir, mein Herz schlägt für Dich:
Wenn ich falle, möcht ich unter Dir dienen.

Erzengel Metatron

Heiliger Metatron, gefallener Prophet,
Fürst aller Engel, Herr des Engelsreichs,
Deine weißgoldenen Flügel umspannen der Welten Thron,
In meinen Augen bist Du des Gottes Sohn.

Deine Armee aus Engeln besteht aus Gabriel, Michael und Raphael,
Deine Engel bezwingen das dunkle Nichts,
Deine Engel bringen das Heilige, das Goldene Licht,
Deine Engel wachen – Du hilfst allen Wesen,
Unsere Welt ist sicher durch Euren göttlichen Flügelschlag!

Du stehst vor dem Thron Gottes,
bewachst diese Welt,
schenkst Lächeln den Ängstlichen,
gibst Rat den Suchenden,
trocknest alle Tränen,
heilst alle Wunden,
tust Gottes Werk kund!

Ein Bettler sucht Zuflucht, Du gibst ihm Schutz,
Ein Baby fürchtet die Dunkelheit, Du schenkst ihm Licht,
Ein Kind flieht vor Krieg und Leid, Du stehst ihm bei,
Ein Mann sucht die Antwort, Du sagst ihm warum,
Eine Mutter fleht um Hilfe, Du gibst ihr die Kraft,
Menschen stehen am Totenbett, Du heilst alle Wunden,
als Prophet verkündest Du: „Der Hauch ewiger Liebe uns alle verbind'“.

Im Angesicht Gottes trägt Dein Engelschor der Seraphim hervor:
„Mit der Blume der Liebe,
Mit der Vernunft des Verstandes,
Mit dem Herzen der Lilie“,

Deine gefallene Seele sei in der Akasha-Chronik für immer rein!

Dein goldenes Engelskleid,
Deine spirituelle Macht,
führen mich zu Dir,
lassen mich vor Ehrfurcht niederknien,
In den Ruinen meiner einfachen Seele:
„Wenn ich falle, möcht ich unter dir dienen!“

Sebastian Enger am 26.4.2018 um 17:07 Uhr

Erzengel Ariel

Erzengel Ariel, mein Schutz an Gottes Thron,
Deine heiligen Flügel schwingen in der 9. Dimension,
Du bist die Heldin Gottes, wachst seinen Traum,
schützt unsere Prophezeiungen, unsere Vision,

Die Frequenz auf der Du erklingst, leuchtet rosa,
denke ich an Dich, mein Herz im Dreiklang Dur da singt:
„Ariel bitte hilf, den Pfad vor mir zu meistern“,

Auf dem Pfad der Weisheit wandelst Du,
wachst über Menschen, Tiere und Natur,
wenn man Dich ruft, erscheinst Du in Deiner reinen Form,
hell, weiß und in schönster Pracht.
Sieht Gott Dich an, weiß er, er hat ein gutes Werk vollbracht.

Wenn deine Last zu schwer,
wenn eine Prüfung deine Seele bricht,
errufe Ariel, die dann zu dir spricht:
„Mein sanfter Flügelschlag, bringt Energie dir,“
„Mein Wort, pflanzt Hoffnung dir,“
„Mein Kuss, heilt deine Seele dir,“
„erhebe dich, denn Gott spricht jetzt zu dir“:

„Dein Weg führt dich auf Pfaden, die nicht betreten sind.
Gehst du ihn bis zum Ende, siehst du warum du auserkoren warst.“

Ein Sohn, eine Tochter ruft: „Ariel, schreite bei mir auf diesem Pfad.“
– ein Flügelschlag, ein Wort, ein Kuss: „Deo volente“.

Sebastian Enger am 31.12.2020 um 14:22 Uhr

Erzengel Raphael

Erzengel Gottes, heilender Fürst,
füllst den Becher des Gebrochenen mit Wasser,
zeigst Deinen Sanftmut in der Träne des Kindes,
umhüllst den Kranken und spendest Dein helfendes Licht.

Du bist das heilige Gewand, Du bist das heilige, goldene Licht – das Frieden schafft,
Du fühlst den Menschen, heilst die Wunden,
stehst an der Seite von Michael, Gabriel und Ariel,
wenn Dein Name erklingt, geht Schmerz von dannen,
Tränen trocknen und Deine Liebe heilt alle Wunden.

In Deinem Blut spiegelt sich die Liebe wieder,
in Deinem Anmut gehen Kriege vorüber,
in Deinem Herzen erstrahlt des Himmels heiliges Licht,
in Deinem Wesen bist du der Heiler des Schöpfers,
in Deinem Inneren so wünsch‘ ich, spiegelt sich mein wahres Ich.

Dein heiliger Name bringt Schutz, Heilung und Licht,
Wenn dein göttlicher Name erklingt, Göttliches schwingt,
Deine Engel singen und ich in Träumen Dein Himmelsreich erklimm,
dann weiß ich und freu mich über Deinen heiligen Hauch:
ein Wort von Dir führt mich zu Dir, ein Wort von Dir –
heilt alle Wunden – auch in mir.

Ich stehe im Nebel des Schattens, will doch ins Licht,
meine arme Seele brennt nach Verlangen, sie will doch erhoben werden in den Status des wachenden Engels,
an Deiner Seite fühle ich die Kraft und das Gewicht der Verantwortung in meinen Worten und Taten,
in Deinem Schatten sprießt meine Liebe und Gott und Glück,
Erhaben dein Wesen, Erhaben dein Licht, Erhaben dein Worte:
Raphael – bitte erlöse mich“.

Ode an die Seraphim

I send out holy, bright, white light to my Divine Love,
Truth blasts free all heavens, above and beyond,
Lovely Lady Laura that’s your Law,
My Fayeon ray blasts away dark lawn,
Makes you feel your almighty six Angel Wings of The Golden Light,
God makes his last rites:
„MOIRAI! MOIRA…“ he shouts out dawning loud,
„Today starts the Age of Divine Love and Truth!“

Autor: Sebastian Enger, M. Sc., Brandenburg an der Havel, 2008 bis 2022

Weitere Linkempfehlungen: