Eine Lebensversicherung ist eine Versicherung, die Risiken wie den Tod absichern oder der privaten Altersvorsorge dienen. Beispiele für eine eine Risikolebensversicherung sind Riester-Rente, Rürup-Rente oder Private Rentenversicherung. Wir informieren uns über die Haftungsfrage bei einer Corona Impfung.

Wir schreiben unsere Lebensversicherungen an und zwingen sie zu einer verbindlichen Deckungszusage bei Impfung und anschließender seltener Nebenwirkung eines Ablebens bzw. des Todes.

Allianz Deutschland AG
Königinstraße 28
80802 München
Deutschland
Per postalischem Einschreiben

Betreff: Lebensversicherung Nummer xxxbbbccczzz

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Unterzeichner hat als Versicherungsnehmer bei Ihnen unter der oben genannten Versicherungsnummer eine Risiko-Lebensversicherung abgeschlossen. Bislang ist der Unterzeichner nicht gegen Covid 19 geimpft, beabsichtigt jedoch sich zweimal impfen und anschließend boostern zu lassen. In diesem Zusammenhang ist der Unterzeichner beunruhigt davon gehört zu haben,
dass in Amerika die sonst übliche Todesrate bei unter 60-jährigen um 40 % bei Impflingen gestiegen ist, sodass diverse Lebensversicherungen in Amerika beschlossen haben, bei Ableben des Versicherungsnehmers Lebensversicherungen an Angehörige gestorbener ehemals geimpfter Menschen nicht auszuzahlen, da es sich bei der Impfung um eine experimentelle Impfung handele und diese vom Versicherungsschutz ausgenommen sei. Der Rat der Versicherungen (The American Council of Life Insurers (ACLI)) hat daraufhin in Amerika die allgemeine Empfehlung an alle Lebensversicherungen ausgegeben, dieser Rechtsansicht zu folgen. Teilweise wurde geschlussfolgert, dass diese Empfehlung doch nicht verbindlich sei. Da der Unterzeichner, wie oben bereits dargetan, beabsichtigt, sich den vollen Impfschutz zu gewähren, frage ich unsicher geworden an, falls der Unterzeichner nach erfolgter Impfung und anschließender seltener Nebenwirkung eines Ablebens versterben sollte, ob die Hannoversche Leben sich aus den selben oder ähnlichen Gründen weigern würden, die Lebensversicherung an die Angehörigen auszuzahlen. Ich bitte Ihrerseits um rechtsverbindliche Äußerung diesbezüglich und möchte Ihnen hierfür zur Beantwortung dieser Frage der guten Form halber eine Äußerungsfrist bis zum 21.04.2022 setzen, damit ich Ihre Entscheidung in meine Impfentscheidung mit einfließen lassen kann, da ich für den 24.04.2022 bereits den ersten Impftermin vereinbart habe. Ohne Ihre Deckungszusage werde ich mich nicht impfen lassen.

Dieses Schreiben wurde nach bestem Wissen, Gewissen, ohne Präjudiz und im guten Glauben erstellt.

Mit freundlichen Grüßen,
Max Mustermann

Die USAG kennen wir auch unter dem Abschnitt „SHAEF“. Wir zeigen euch hier, wie ihr einen Strafantrag nach SHAEF stellt. Weitere Links: Verteidigung gegen InkassoPersonalausweis ungültigSHAEF kontaktierenBereinigungsgesetze geltenSchuldtitel rechtsungültig.